Travel-Funblog – Sexurlaub für Singlemänner

Reiseblog für Singlemänner, Sexurlaub Karibik, Asien, Afrika, Südamerika

  • Abonnieren



  • Meta

  • Archiv für die 'Pattaya' Kategorie

    Koh Larn mit Girl: Ein Tag Urlaub auf der Insel – wenn es Nacht wird in Pattaya

    Erstellt von Admin am 9. November 2018

    cute sexy thai girl in pattaya koh larn

    Wie meist geht es auch heute wieder mit dem Speedboat rüber, Motorbike gemietet und etwas über die Insel fahren. Das hat was. Urlaubsstimmung, schönes Wetter, der Fahrtwind streicht um die Nase und die Torte hinten drauf.

     

    Etwas Thaifood, ein paar Drinks, faules Relaxen im Liegestuhl, zwischendurch mal ins klare Wasser zum Abkühlen. So kriegt man den Tag schon ganz gut rum. Am späten Nachmittag zurück nach Pattaya.

     

    Sie wollte unbedingt noch an den Pool, dessen Größe ihr wohl imponierte. Aber nach dem Strand und der Insel wird das ein kurzes Gastspiel. Nach einer Abschlussnummer im Apartment, wir sind beide ziemlich aufgeheizt von der Sonne und entsprechend geil, bringe ich sie mit dem Wagen, wie mit der Mamasan verabredet, zurück in ihren Thaipuff auf der Suk mit seiner etwas kitschig anmutenden Einrichtung. Ich bin heiß auf die Maus, sie hat einen steilen Body und ich will sie unbedingt wiedersehen. Verabrede mich für den nächsten Tag, werde sie für ein Fotoshooting und etwas Sex im VT6 wieder schon morgens abholen.

     

    Als die Nacht hereinbricht über Pattaya, verlasse ich das Hotel für einen Happen Thaifood irgendwo und eine katholische Relax Massage in einem der unzähligen Massage Salons.

     

    Pattaya Video: Daytrip to Koh Larn

    Ich lasse mich treiben durch die quirlige Stadt mit ihren unglaublich vielen Facetten. Vorbei an all den Hotels, Restaurants, Bars, Märkten, Shopping Malls und kleinen Shops für alles Erdenkliche; vorbei an Reklameschildern für billiges Bier und auch an all den Mädels, den echten und den nicht ganz so echten…

     

    Irgendwann mal werde ich mir wohl einen Ladyboy schnappen, um ihn im Hotel zu fotografieren.

    Es gibt ja sehr viele Liebhaber des so genannten “Dritten Geschlechts” und entsprechend viele Angebote von Gathoeys in Thailand, also warum nicht. Könnte lustig werden. Und wenn er lieb ist, geht sicher auch ein Blow Job. Man sollte nicht alles zu eng sehen im Leben…

    Auch interessant: Was Single Männer nach Thailand zieht.

    Pay Sex Erotik Führer für Männer in Pattaya mit allen Infos

    Abgelegt unter Fotos, Koh Larn, Pattaya, Pattaya, Thailand, Thailand | Kommentare deaktiviert für Koh Larn mit Girl: Ein Tag Urlaub auf der Insel – wenn es Nacht wird in Pattaya

    Pattaya: Billig hübsche Girls ficken in den Einheimischen Puffs – Thai Brothels

    Erstellt von Admin am 18. Oktober 2018

    Hübsche Thai Nutte aus pattayas Thai Puffs

    Wieder mal unterwegs ind den Thai Puffs an der Sukhumvit Road in Pattaya. An einem der Tage stieß ich auf sie – und habe mich spontan verliebt. Genau mein Typ. Groß, schlank, herb, taff. Hammer Body fand ich. Leider kein Wort Englisch. Auch mit ihr ging ich ins Sugar House (Short Time Hotel vor Ort). Die Nummer war gut. Das Thai Girl war ziemlich engagiert. Dazu etwas „crazy“ und lustig, was immer nett ist.

    Ich machte gleich ein kleines Probe Foto Shooting mit ihr und meiner Hosentaschenknipse an Ort und Stelle, um herauszufinden, ob sie gut posen kann.

    Ja posen kann sie gut, wenn auch das Lächeln in die Kamera irgendwie schwerfällt. Sie ist halt eher der unnahbare Typ. Trotzdem wollte ich sie mir nicht entgehen lassen und machte für den nächsten Tag was aus.

    Das lief über die Mamasan, deren Englischkenntnisse zwar auch ziemlich dürftig waren, aber mit meinen paar Brocken Thai ging es irgendwie. Es geht immer irgendwie, wenn man nur will…

    Am nächsten Tag hole ich sie in aller Herrgottsfrühe um 9 Uhr ab.

    Die Thaibrothels liegen gleich hinter dem Bangkok Hospital Pattaya, das sind 20 Minuten mit dem Auto von der 2nd Road, wo mein Hotel steht. (Wegbeschreibung mit Map). Ich parke auf dem Parkplatz, auf dem ich auch nachts immer stehe, da beleuchtet und bewacht. Ist mittendrin im Puffviertel. Schon werde ich gesehen und in das Haus gelotst. Wieder Verhandlungen um Geld und Uhrzeiten. Ich bin nicht zu geizig, denn es ist hier nicht Usus, die Mädels tageweise rauszuholen. Und ich bin richtig scharf auf die Tante.

    Nachdem alles geklärt ist, ich soll sie abends um 9 zurückbringen, werden wir fast schon familiär verabschiedet. Mutti, Tante und Kind winken uns nach.

    Nachdem wir in der 2nd Road einen Bikini gekauft haben, geht es ins Hotel. Wir wollen nach Koh Larn mit dem Speed Boat, aber erst mal umziehen. Und natürlich ein Morgen Nümmerchen schieben. Ich kann unmöglich unabgespritzt weiter neben der Maus sitzen, schon gar nicht in Badeklamotten auf der Sonnenliege…

    Das Apartment und den Ausblick findet sie toll. Nachdem der erste Druck weg ist, ich stoße sie etwas doggy style über die Stuhllehne gebeugt und spritze ihr stehend ins Mündchen, während sie vor mir kniet und schön aufmacht, was in zehn Minuten erledigt ist, da ich geladen bin, packen wir unsere Klamotten und es geht los. Zuvor schießt sie noch ein paar Selfies für ihre Freundinnen.

    Auch interessant: Wie sehen die Thai Nutten in Pattaya und Bangkok realistisch aus?? [viele Fotos]

    Sexführer Thailand Pattaya mit vielen Fotos von hübschen Thai Girls

    Abgelegt unter Fotos, Pattaya, Pattaya, Thailand, Thailand | Kommentare deaktiviert für Pattaya: Billig hübsche Girls ficken in den Einheimischen Puffs – Thai Brothels

    Alltag eines Pattaya Urlaubers: Cheap and Funny

    Erstellt von Admin am 2. Oktober 2018

    Urlaub in Pattaya

    Morgens wache ich um 9 auf, hab ausgepennt, gestern day off. Ich überlege eine Stippvisite in Bangkok zu machen, war lange nicht im Star of Light und für einen Mittags Blow Job ist dieser geniale Laden gerade richtig. Vielleicht ist auch mehr begabtes und dazu ansehnliches Personal anwesend, dann käme auch eine Short Time dort im Hotel mit ein paar Mädels in Frage.

    Leider habe ich vergessen, dass heute Sonntag ist und beide Limousinen Agenturen, die ich kenne, haben kurzfristig keinen Wagen für mich. Das ist halt die Wochenende Rückreisewelle von Pattaya nach Bangkok, freitags und samstags in die andere Richtung. Dann ist sowieso zu viel Verkehr und evtl. Stau.

    Ich verwerfe den Plan zugunsten eines Blow Jobs in der Telephone Bar.

    Blow Jobs in Pattayas Telephone Bar

    Wie gehabt mit dem Bahtbus los, gegen Mittag bin ich dort und treffe wieder auf Ya, das Blastalent vom letzten Mal. Leider ist sonst keine halbwegs ansehnliche Tante da, es sind eh nur vier oder fünf, wovon zwei belegt sind. Ansonsten hätte ich mich heute gern mal von zwei Mädels verwöhnen lassen, so bleibt es bei Ya.

    Ich gebe ihr gleich einen Ladydrink aus, sie macht sich frei und massiert mir das Gemächt durch die Hose, was nicht folgenlos bleibt. Ich mache meinen Gürtel auf, ziehe die Cam ab und lege sie zusammen mit meinem Kleingeld auf die Theke, die Shorts ist auf den Knöcheln. Ya bläst los, zuerst im Stehen weit vorgebeugt, dann holt sie sich einen kleinen Hocker, auf den sie sich setzt. Zwei LDs oder 15 Minuten später ziehen wir um nach hinten, ins Wohnklo mit der Blasecouch. Hier ist es gemütlich. Ya verarztet mich wie gehabt, ich stratze ihr in den Rachen, sie nuckelt alles ab und strahlt mich an. Good Girl. So kann man es aushalten.

    Noch kurz an die Bar, einen Anstands Ladydrink ausgegeben, die Rechnung bezahlt und unter dem üblichen Chorgesang diese gastliche Stätte verlassen.

    Zurück in Soi Buakhao gehe ich in das R-Con Restaurant, das Frühstück hier gefällt mir super und die Mädels sind auf Zack. Heute bringe ich die Gute allerdings etwas ins Schwitzen, ich bestelle drei Spiegeleier „Sunny side up“, drei Scheiben Toast, zwei Marmelade, zwei Butter, Kaffee und ein Soda. Nach mehrfachem Nachfragen kriegt sie es aber unfallfrei auf die Reihe. Da ich keinen O-Saft will, der bei dem 90 Baht Frühstück dabei ist, bekomme ich den 2. leckeren Kaffee gratis, auf ihre Initiative. Habe 180 auf der Uhr und gebe 220. Kaffee geschnappt und nett bedient worden, da wollen wir nicht geizig sein.

    Interessant: Erlebnisse in Pattayas bester Reisezeit

    Was ist die Beste Reisezeit für Pattaya?

    Ich lasse mir, heute ist mein letzter kompletter Tag, denn morgen um 19 Uhr checke ich aus in Richtung Airport, noch mal die Finger und Füße schön machen bei der Savanna am Delphin Kreisel. Gut wie immer für 350.

    Latsche die ganze Beachroad runter, hab schon wieder etwas Hunger und warum nicht, wenn ich schon mal hier bin, eine leckere BBQ Makrele essen, sonst ist die ja nicht so einfach zu bekommen. Also in die gleiche Liegestuhlabteilung wie letztens, gleich beim Wave Hotel, kurz vorm Mike. Es lässt sich hier wirklich gut aushalten, Blick auf die rauschenden Wellen, den Krach von hinten nimmt man selektiv nur selten wahr. Leckeres Thaiessen und billige Preise. Schwimmen würde ich hier allerdings nicht unbedingt.

    Der Makrelenverkäufer kennt mich auch schon. Dem armen Kambodschaner aus Phnom Penh, der den ganzen Tag durch die pralle Sonne läuft um Eis am Stiel zu verkaufen, gebe ich anstatt der 65 Baht für das Eis 80, da freut sich der Kerl einen Wolf. Es geht einem das Herz auf in solchen Momenten.

    Wie gehabt habe ich 240 auf der Uhr mit Stuhl, Wasser, zwei Kokosnüssen, dem Somtam und dem Reis.

    Pattaya = Paradies und Disneyland für Männer

    Sexerlebnisse in Pattaya

    Abgelegt unter Fotos, Pattaya, Pattaya, Thailand, Thailand | Kommentare deaktiviert für Alltag eines Pattaya Urlaubers: Cheap and Funny

    Streifzüge durch Pattaya, oder: Immer auf der Suche nach Mrs. Right

    Erstellt von Admin am 14. September 2018

    Pattaya thai brothel sukhumvit road cute thai girl

    Nein, Mann kann nicht ständig auf der Mutter liegen 😉 „Zwischendurch“ hat das thailändische Seebad so einiges zu bieten, die Infrastruktur für westliche Touristen ist schlicht genial. Darum redet man auch gern vom berühmten „Gesamtpaket“, das ist das, was einen gelungenen Erotikurlaub in Pattaya ausmacht und worin sich der Ort von anderen abhebt.

    Mahlzeit!!!

    An kulinarischer Auswahl mangelt es wahrlich nicht in Pattaya. Es gibt ALLES. Wer nicht immer Thaifood essen mag findet genügend Alternativen. Ich gehe in letzter Zeit oft und gerne ins “Volare” in Soi Buakhao, ein sehr guter Italiener – und man sitzt ganz gut wie ich finde. Draußen ist immer Betrieb und es gibt was zu sehen.

    Ansonsten finde ich den Seafood Market in der Klang sehr gut und erwähnenswert. Hier gibt es authentisches Thaifood zu angemessenen Preisen (sehr preiswert). Meistens esse ich dort meinen Lieblingsfisch “Plaa Krapong Nüng Manao” (mit viel Zitrone und Knobi). Es gibt aber nicht nur Fisch und Seafood, auch eine Menge anderer Thaigerichte.

    Die vielen kleinen Thaiküchen sind fast immer gut, z.B. gleich neben dem Volare ist eine. Je einfacher die Einrichtung, umso besser. Gehen dort auch Thais zum Essen hin, ist man auf der sicheren Seite. Ausprobieren!

    Wer Thaifood mal etwas stilvoller (und deutlich teurer) essen mag, geht ins “Siamese Cuisine” in Naklua, ein paar Meter hinter dem Deutschen Eck. Auch internationale Gerichte und eine akzeptable Weinauswahl.

     

    Ein paar unvermeidliche Dinge müssen erledigt werden…

    habe auch diesmal wieder einen Mietwagen gebucht für die paar Tage. Ich will ja doch etwas rumfahren, z.B. zu den Thaipuffs an der Suk usw. Moped ist mir in Patty zu gefährlich und das Auto kostet nur wenig mehr. Zudem kann ich im VT6 (Girlfriendly Apartemt in Pattaya: View Talay 6) prima parken.

    Im Tukcom (Shopping Mall für Elektronik und allerlei Fake Software) in der South Pattaya Road hole ich mir eine Simcard fürs Smartphone. Die muss man eigentlich registrieren lassen mit dem Pass. Eigentlich.

    Geld abheben an einem der vielen ATMs (auch im VT6 ist einer): ich bringe es tatsächlich fertig, meine Kreditkarte in einem der Geldautomaten stecken zu lassen und so zu verlieren. Habe ich erst am nächsten oder übernächsten Tag bemerkt. Blöd, saublöd. Zum Glück ist nichts passiert (nach wenigen Sekunden ziehen die Automaten die vergessene Karte ein) und zum Glück habe ich mehrere von den Teilen. Ansonsten wäre man auf Cash angewiesen. Die vielen Wechselstuben schließen abends.

    Der Fußweg vom Hotel zur Soi Buakhao ist kurzweilig, es geht durch schmale Gassen und vorbei an vielen Bierbars. Auch das Pattaya Memorial Hospital ist gleich um die Ecke; zum HIV Test, dem ich mich immer unterziehe, wenn ich in Pattaya bin, um den Mädels, die mit Gummi vögeln wollen, etwas vorzeigen zu können, kann ich ebenfalls zu Fuß gehen. Nach der Blutentnahme zahle ich die ca. 1000 THB und verbringe die ca. einstündige Wartezeit im Central Festival. Danach hole ich das grüne Attest ab und packe es in meine Urlaubspatte.

    Zum Haare schneiden gehe ich immer in die Soi Buakhao, habe meinen Stamm Barber, kostet dort 80 Baht – oder haben sie jetzt auf 100 erhöht. Für Mani- und Pediküre gehe ich fast nur noch ins Savanna, ebenso für die Massagen. Die können es und es ist nicht teuer. Also ich rede jetzt von Thai- Öl- und Kräutermassagen, die “katholischen” also, die mit Happy End gibt’s woanders.

     

    Streifzüge mit dem Auto, Bahtbus oder per pedes durch das nächtliche Pattaya, immer auf der Suche nach Mrs. Right.

    Die Beach Road ist in weiten Teilen verwaist, auf dem Stück nördlich Mike Shopping Mall stehen nur vereinzelt Künstlerinnen. Oft ältere Modelle, auch Ladyboys, die im Halbdunkel auf unkritischere Kundschaft warten oder auf angetrunkene, die die Falten oder das wahre Geschlecht nicht bemerken. Erst hinter der Mall bis nach Mitternacht mehr Mädels und Gathoeys.

     

    Tagsüber eher in eine der vielen Massagen z.B. in Soi Buakhao, oder zum Blow Job in die Pump Station.

    Oder in einen der vielen Clubs wie die Telephone Bar, mein Favorit. Ich bekomme auch diesmal wieder das volle Programm incl. Zungenanal von den beiden Mädels, die ich mir in der schummrigen Bar aussuche. Es sind nicht die aller frischesten, aber sie wissen wie’s geht – und sie machen es richtig gut.

    Auch Club 4 und die Bars daneben sind nicht zu verachten. Man fährt am “Full Love Inn” vorbei, einem Short Time Hotel. Das Zimmer kostet um die 250 Baht für ein paar Stunden. Freilich kann man sich auch tageweise einmieten, für das Doppelte etwa.

    In den vielen Thai Massagen geht es hingegen erst mal nicht um Sex, allerdings kommen fast immer Angebote für “Specials”… Hand oder Blow Job, auch das alte Rein- Raus Spiel ist nicht unbekannt. Nachdem einen die Masseuse langsam aber sicher geil gemacht hat, ist Widerstand praktisch zwecklos

     

    Die Thai Brothels an der Sukhumvit sind immer eine gute Alternative, wenn man mal wieder etwas anderes sehen will.

    Los geht es dort am frühen Nachmittag bis etwa Mitternacht, würde ich sagen. Dort suche ich mir gelegentlich eine süße Maus aus. Oft sind sie unrasiert und sprechen kein Englisch. Thailike halt.

     

    Sie hier war so eine. Nachdem ich mit der Mamasan in der Bar, hier kann man auch prima Karaoke machen, über den Preis gesprochen und diesen bezahlt habe, verdrücke ich mich – wie meist – in das “Sugar House”, ein Short Time Hotel ganz in der Nähe. Man kann freilich auch gleich im Haus bleiben, es gibt Zimmer in fast jedem Puff. Oder ein Haus weiter. Zuerst sind manche Mädels etwas scheu, da sie mit uns Farang normalerweise keinen Kontakt haben, doch das gibt sich meist sehr schnell.

    Wo finde ich die Thai Brothels in Pattaya?

    Sie war lieb und nett, es gab eher Blümchensex. Man sollte nichts Außergewöhnliches diesbezüglich erwarten. OK es gab Mundschuss gegen 200 Tipp (100 gibt’s eh immer bei mir)…

    Erotikführer Thailand Pattaya

    Abgelegt unter Fotos, Fragen und Antworten, Pattaya, Pattaya, Thailand, Thailand | Kommentare deaktiviert für Streifzüge durch Pattaya, oder: Immer auf der Suche nach Mrs. Right