Travel-Funblog – Sexurlaub für Singlemänner

Reiseblog für Singlemänner, Sexurlaub Karibik, Asien, Afrika, Südamerika

  • Abonnieren



  • Meta

  • Archiv für die 'Angeles City' Kategorie

    Angeles City, Philippinen: Massage, Massage…!!!

    Erstellt von Admin am 10. März 2019

    Schnappe mir irgendwann doch eins der Kärtchen (Foto unten), dass einem an mehreren Stellen zw. Margarita Station und der Walking Street unter die Nase gehalten wird – von der jeweiligen Massage Künstlerin. Leder noch nicht mal eine besonders hübsche Tante wie ich später finde, immerhin stimmen Alter und Gewichtsklasse.

    Auf der Rückseite des Kärtchens schreiben die Mädels ihre Namen, damit man weiß, wen man anfordern muss bei Anruf. Ich bestelle sie also ins Hotel, weiß gar nicht ehr was die Massage kosten sollte. Also nur die Massage. Sehe gerade, steht ja auf der Karte. Grund der Buchung dürften für die meisten Customer jedoch die “Specials” sein, die leider, und hier liegt der Hund begraben, von Masseuse zu Masseuse variieren. Sie hier ist jedenfalls ziemlich zickig, Sorte “höhere Tochter”, hätte ich sehen können. Habe ich aber nicht.

    Sie will ohne Conti überhaupt nichts machen, auch zuerst auch keinen BJ, lediglich Handjob. Oh nein. Ich liebe es. Jedenfalls überrede ich sie zum gummifreien Blow Job mit der Zusicherung ihr auf die Tittchen zu spritzen. Lasse sie also eine Weile lutschen, es ist mehr oder weniger langweilig. Bis ich endlich das Ruder übernehme und mich über sie knie, eine Hand ins Mündchen wichsen, die andere begrapscht die breitbeinig auf dem Bett liegende Torte. Leider vergesse ich meine Zusage, oh je, und stratze ihr ansatzlos in den Mund, als sie diesen nach dem ersten Schuss entsetzt schließt, den Rest ins Gesicht. Immerhin bleibt sie liegen, bis ich ausgespritzt bin.

    Sie rennt ins Bad um die Schweinerei zu entsorgen, ich sage “sorry, accident”, was wohl eher halbherzig rüberkommt. Tja, Männer sind halt doch alles Schweine. Sie ist aber überraschend gar nicht sauer, sondern kichert nach ein paar Minuten wieder. Ist sogar bereit zu einer Wiederholung, aber daraus wird aus verständlichen Gründen nichts werden…

    Habe es aus Zeitgründen nicht geschafft, denke in Angeles irgendwie nie an die (Sex-) Massagen. In dem Laden über dem Club Lancelot (das alte “Vesuvio” Restaurant) soll meinem Kumpel zufolge einiges gehen, jedenfalls kann man dort raufgehen und sich eine Torte aussuchen, alles mit ihr absprechen (großes Foto oben). Sollte man dringend mal versuchen, denn einige der Mädels sehen recht gut aus. Ob sie auch was können, das ist die Frage, aber ist es das nicht immer…

    Interessant: Wohin auf den Philippinen Mann am besten für Sex im Urlaub geht…

    Sex and Fun for men Philippines

    Abgelegt unter Angeles City, Angeles City, Fotos, Philippinen, Philippinen | Kommentare deaktiviert für Angeles City, Philippinen: Massage, Massage…!!!

    Angeles City: Gogos, Girls, Glücksgefühle…

    Erstellt von Admin am 21. Februar 2019

    Mit einem alten Kumpel falle ich durch diverse Bars auf Fields und Perimeter.

    Es wird “bunt gemischt”, wie erwartbar treffen wir auf Langweile, aber auch auf gute Stimmung.

    Im Camelot z.B. ist es eher ätzend, reine Koreaner Veranstaltung inzwischen und fest in deren Hand. Weitestgehend uninteressant für uns. In einem der Läden feiert mein Kumpel großes Wiedersehen, er ist hier Stammgast und entsprechend groß ist das “Hallo”, als er erkannt wird. Auch in die Drecksläden beim Garfield gehen wir und schrauben etwas an den Mädels rum. Schrauben und schrauben lassen, heißt die Devise…

    Nachmittags auf der Perimeter Road. Sitze gerade im „Touch of Class“. Es gibt einen Stromausfall auf der ganzen Perimeter und der Fields Avenue, der über Stunden geht. Habe gerade die Rechnung für meinen Softdrink und die beiden kleinen Lady Drinks, die ich den hässlichen Waitresses ausgegeben habe, bestellt. Sie hatten im Dunkel der Bar, es gibt hier, wie in den meisten Bars auf der Perimeter (im Gegensatz zu der Fields Ave) keinen Notstromgenerator, an mir rumgeschraubt. Abwechselnd an Schwanz und Kronjuwelen und die Nippel kamen auch nicht zu kurz. Da gibt es etwas Aufregung, es heißt, oben sei ein Feuer ausgebrochen.

    Ich nehme mein Wechselgeld vom Tablett und gehe ins Freie.

    Man hantiert mit Feuerlöschern bzw. trägt sie hin und her. Von oben kommt ein Koreaner laut lachend mit ein paar Weibern herunter. Sieht so aus, als seien die von irgendwas bei irgendwas gestört worden. Ist aber nichts passiert, sie haben es wohl in den Griff bekommen.

    Ich wollte ja eigentlich anschließend kurz ins Rio (eine der Schweinebars), um doch noch mal mit der hübschen Torte rumzumachen. Jedoch ist die Aussicht auf Kerzenlicht ohne Musik und Aircon nicht wirklich berauschend.

    Heißer Sex mit scharfen Bräuten

    Sex and Fun for men Philippines

    Abgelegt unter Angeles City, Angeles City, Fotos, Philippinen, Philippinen | Kommentare deaktiviert für Angeles City: Gogos, Girls, Glücksgefühle…

    Unterwegs in Angeles City

    Erstellt von Admin am 24. Januar 2019

    Als ich Hunger bekomme laufe ich an das andere Ende der Walking Street, also das am Mac Arthur Highway, dort gehe ich ins “Brettos Grill” und esse ein importiertes T-Bone Steak für 495 und ein Hühnerschaschlik für 295. Ja, habe wirklich Hunger. Beides schmeckt fantastisch, die Bedienung ist nett, warum bin ich hier nicht früher mal hingegangen. Gebe dem Koch, der draußen offen am Grill steht, ein Getränk aus. Hat wirklich alles gepasst, von den Fleischgerichten über die Beilagen bis zu den Salaten. Nur diese braune Ami Sauce ist verzichtbar, kann man ja stehen lassen. Und richtigen Kaffee haben sie auch.

    Auf dem Rückweg noch mal ins Geckos, die Maus ist tatsächlich noch da.

    Aber zuerst treffe ich noch eine nette Mamasan, die mich gleich erkennt, was mit einem San Miguel Light belohnt wird. Ja, ruhig etwas warmhalten diese Leute, lohnt. Briefen dann die Mädels entsprechend. K sei neu. Wir winken sie ran, sie will jetzt einen Gin Tonic, na geht doch. Die Mamasan bestätigt das mit der Barfine Problematik noch mal, jetzt erst glaube ich es wirklich. Die Kleine ist ganz lieb. Die Mamasan sagt, um 11 habe sie (die Maus) Feierabend, ein Wink mit dem Zaunpfahl. Es ist 22:40.

    Nein, mir ist morgen früh trotzdem lieber und der Maus auch, warum auch immer. Erwartet würde sie nicht, aber wer kann das glauben. Jedenfalls hat sie eine ganze Stunde Weg mit dem Jeepney, d.h. morgen werde ich sie rechtzeitig anrufen, damit sie mir die Morgenlatte weglutscht. Ach nee, wird wohl eher Rein – Raus werden, die Zahnspange.

    Freu mich schon auf die halbe Portion, hoffentlich klappt alles. Abends dann M mit ihrer Freundin und zwischendurch Bar Hopping mit einem neu eingetroffenen Kumpel. Das wird eng.

    Ist ja doch immer so, die ersten Tage laufen scheiße, dann geht‘s langsam und zum Schluss läuft es mega. Oft weiß man gar nicht, wie man die To Do List noch abarbeiten kann.

    Bildergalerie: Freizügige Filipinas

    Angeles City Sex and Fun

    Abgelegt unter Angeles City, Philippinen | Kommentare deaktiviert für Unterwegs in Angeles City

    Philippinen: Angeles City Ups and Downs

    Erstellt von Admin am 1. Januar 2019

    Angeles City show dance sexy lady

    Laufe durch die früh nachmittägliche Fields Avenue, bleibe im Geckos hängen. Winke mir eine Maus vom Stage. 18, ein Kind, was man ihr aber gar nicht ansieht, nur die Tittchen haben etwas an Konsistenz verloren, ist nun mal so. Merkt man aber nur, wenn man sie anfasst. Vor allem: nach ihrem Gewicht gefragt, lautet die Antwort 30,5 kg. Yep. Thirtypointfive. Kommt auch hin. Hat trotzdem einen süßen Hintern und natürlich super dünne Beine. Mach mir sofort ein Rohr. Hat eine fette Zahnspange und BJ kann sie nur etwas („I try“), was ein schlechtes Zeichen ist. Egal. Die will ich haben. Ist auch überhaupt nicht shy, lässt sich gleich unter die kaum vorhandene Wäsche an die rasierte Zuckerdose greifen, ohne dass groß eine Reaktion kommt. Manche kann man ja kaum an der Schulter anfassen, ohne dass sie zusammenzucken und sich einen abkichern. Die kann man dann getrost vergessen.

    Aber. Jetzt kommt‘s. Ich sage, komm lass uns gehen, ST, I want to fuck you a little bit. Antwort: I don‘t go for barfine.

    Kotz.

    Ich schaue sie ungläubig an und sage, dass ist ziemlich bescheuert, sag bye bye. Das Bier hat sie kaum angetrunken. Sie sagt, keine der Mädels würde mitgehen, es gäbe Probs mit der Polizei. Ich sage, ich kann dich hier oder im Zimmer bezahlen, ist doch egal. Hin und her, es nützt nichts: nein. Dachte zuerst die will mich verarschen. Stimmt aber offenbar. Die alte, immer missgelaunte Mamasan bestätigt auf Nachfrage, sie hätten zu viele Raids hier, also Polizeikontrollen incl. des üblichen Ärgers mit Gefängnis für Mädels, Mamasans und Managern. Dachte zuerst, die könnten mich für einen halten, den die Polizei vorgeschickt hat mit markierten Scheinen, machen die manchmal so. Aber die Mamasan erinnert sich noch an mich von früher.

    Das Mädel meint, sie könne später zu mir kommen, gibt mir ihre Nummer. Unglaublich.

    Das ist praktisch sneak out mit Genehmigung der Bar. Die verdienen dann ja nur an den Drinks, bekommen keine Barfine.

    Ich sage, ok, aber heute nicht, morgen früh habe ich Zeit. Bin gerade zu geladen um noch lange warten zu wollen und habe Plan B in der Tasche. Alles klar. Sie gibt mir ihre Nummer, ich texte kurz und sie bestätigt. Mal gespannt, ob das klappt. Die Maus will ich unbedingt flachlegen.

    Angeles City filipina sub stunner

    Plan B: texte M. An, die mir schon den ganzen Tag in den Ohren liegt, dass sie kommen wolle. Eigentlich schon seit Tagen. Bin ja auch richtig geil auf sie, ist mein Typ, auch die richtige Gewichtsklasse.

    Bestelle sie für 18 Uhr ins Hotel. Sie kommt, frisch aufgebrezelt, springt mich gleich an, kaum dass die Tür ins Schloss fällt. Habe nur T-Shirt und Boxershorts an. Sie greift mir in die Hose, holt den Ständer unten seitlich raus, kniet sich in voller Montur hin und bläst an. Der knallrote Lippenstift verschmiert Schwanz und Gesicht, geil.

    Danach legt sie einen gekonnten Strip hin, sich dabei selbst vor dem mannshohen Spiegel betrachtend, die Mucke dazu kommt aus meiner Boom Box. Gut, dass ich das Teil dabeihabe, bringt immer einiges an Stimmung. Meine Latte will gar nicht mehr runter, kein Wunder bei dem Body und 100 mg Sildenafil. Ja, nehme jetzt wieder Kamagra, seltsamerweise gehen mir die Jellys nicht auf den Magen wie die Pillen. Und die Testospritze war ja auch eine gute Entscheidung.

    Girl friendly Hotels in Angeles City buchen

    Als sie nackt ist kniet sie sich vor mich hin und leckt sich langsam an den Innenseiten meiner Schenkel hoch bis an die Kronjuwelen, um diese einer ausgiebigen Zungenbehandlung zu unterziehen. Schließlich nimmt sie ihn in den Mund und versucht sich an Deep Throat, was aber nur partiell gelingt, d.h. ganz kriegt sie ihn nicht rein. Dass muss sie noch üben.

    Wir landen im Bett, wo das Gebläse erst mal weitergeht. Dann aufsitzen, aber nur kurz. Sie will mich „you on top“, ja, für sie mache ich das gerne. Sie dreht sich auf den Rücken, zieht sich von selbst das Kopfkissen unter den Arsch, bevor ich mich drauflege. Ich lasse sie ihn reinschieben und fange langsam mit der Arbeit an. Lege beide Hände unter ihre kleinen Arschbacken, sie passen fast vollständig in meine Hände. Massiere und knete sie durch, werde schneller. Schon das Gefühl ihres kleinen Hinterns in meinen Händen bringt mich noch höher, als ich eh schon bin. Fange schnell an zu stöhnen und zu röcheln, lasse mich gehen, bin völlig enthemmt.

    Der Abgang ist gewaltig. Ich spritze mich richtig aus und schiebe den Schlamm noch etwas hin und her, bevor ich meinen Ständer rausziehe.

    Oder was davon übrig ist ein oder zwei Minuten nach dem Schuss. Die Sahne läuft schwallartig aus ihrer kaum behaarten Möse über ihre Rosette und von dort auf das Kopfkissen. Jo, nicht übel für Plan B.

    Nach etwas Quatschen und Planen wie es mit uns weitergeht, sie will morgen eine Freundin mitbringen, damit sie mich zusammen verarzten können, schicke ich sie mit 1200 nach Hause.

    Girls, Sex and Party in Angeles City

    Abgelegt unter Angeles City, Philippinen | Kommentare deaktiviert für Philippinen: Angeles City Ups and Downs