Travel-Funblog – Sexurlaub für Singlemänner » Blog Archiv Slideshow « » Schwarze Gazellen in Pattaya

Travel-Funblog – Sexurlaub für Singlemänner

Reiseblog für Singlemänner, Sexurlaub Karibik, Asien, Afrika, Südamerika

  • Abonnieren



  • Meta

  • Schwarze Gazellen in Pattaya

    Erstellt von Admin am Samstag 17. Februar 2018

    Schwarze Girls Mädchen in Pattaya

    Nach dem Essen Im Seafood Market gehe ich wieder mal zum Italiener Ecke Soi Buakhao/Soi 15 und bestelle mir ein Tiramisu, was ich unschlagbar finde, und zwei Kugeln Eis dazu. E textet mich an, ob sie kommen könne, wolle über Nacht bei mir schlafen. Passt mir ganz gut, dann habe ich den Ablauf morgen auch unter Kontrolle. Sie bekommt 1500 dafür, eigentlich will sie mehr, aber ich sage ich bin eh müde und mehr als eine Nummer gleich und der das Abarbeiten der Morgenlatte sei nicht drin, dafür würden 1500 reichen. Kurz darauf textet sie mich an, ob ich nicht lieber wieder zwei Ladys wolle, ich könne für 2*1500 auch alles erwarten, würden sich ins Zeug legen usw.

    Ich sage zu, da ich annehme, dass sie mit A aufkreuzt, da wir morgens eh ein paar Fotos machen wollen und dann auf die Insel.

     

     

    Wer hätte gedacht, dass man im größten Puff der Welt (und das ist immer noch Thailands Pattaya!) ausgerechnet mit Black Girls so viel Spaß haben kann…?

    Das ist aber nicht so, als ich an die Rezeption komme, um die Beiden abzuholen, hat sie eine andere schwarze Tante dabei. Ich bin überrascht. Die gefällt mir nicht wirklich, etwas zu kräftig am Hintern, aber eigentlich sonst ganz hübsch, knackig und jung. Vielleicht bin ich auch nur enttäuscht, dass A nicht dabei ist. E hat sie an einen Franzosen in Jomtien verkuppelt über Nacht, Freier von ihr, da kann sie sich wenigstens etwas unterhalten.

    Eigentlich sind beide schon registriert, wir stehen am Aufzug, als ich die andere doch heim schicke. Die ist natürlich etwas angefressen, aber sie kam ja auch ungefragt mit bzw. ohne dass ich sie kannte. Werde später E noch 100 Baht geben, damit sie die als Taxigeld weiterleitet. Habe selbst gerade nichts in der Tasche, das Geld ist im Zimmer.

    Alles klar. E entsaftet mich noch, ich ficke sie schräg von hinten im Dunkeln und schieße ihr so in die Maus. Aaaahh. Das entspannt, jetzt kann ich gut pennen. Küsschen und umgedreht.

    Um 7 wache ich auf, verzichte auf die Morgennummer, wohl wissend, dass mich sehr bald was Besseres erwarten wird und schicke E wie abgemacht nach Hause, wo sie ihre Schwester nebst Bikinis holt, die sie gestern mit den 500 gekauft haben, die ich ihnen dafür gegeben habe.

     

     

    Die beiden stehen halbwegs pünktlich um 10 auf der Matte, ich hab schon die Zimmerreinigung organisiert und es sieht ordentlich aus für die Pics. Aber erstmal lasse ich mich entsaften, bin besonders auf A scharf. Sie hat eine ultraknappe Hot Pants an, schon dieser Anblick macht mir im Aufzug ein Rohr.

    Im Zimmer lecke ich A erstmal richtig durch, was ihr gefällt. Wieder ein ultimativer Dreier mit den beiden schwarzen Perlen. Ich setze mich auf das Tischchen und lasse A anblasen, dann ziehe ich sie hoch , drehe sie herum und sie schiebt sich meinen Riemen mithilfe von etwas Spucke rücklings rein. Sie beugt sich weit vornüber und stützt sich mit den Händen auf dem Fußboden ab. Was für ein Anblick… supersüßer, kaffeebrauner Arsch mit einer totalen Wespentaille, die strammen Oberschenkel sind auch ein schöner Anblick. Ihre Bauchmuskeln sind gut hart und fühlbar, als ich ihre Taille mit beiden Händen von hinten umgreife.

    Ich winke E heran, die nur darauf gewartet zu haben scheint, hatte sich bis dahin mit dem Anprobieren von Klamotten vergnügt. „Take off?“ fragt sie mich, sich das Höschen schon halbwegs in Richtung ihrer Knie schiebend. Sie ist mit meiner Antwort, die aus einem Nicken besteh, sichtlich zufrieden und macht sich ganz nackig. Ich ficke sie auch etwas, damit niemand das Gefühl hat, zu kurz zu kommen. Wechsel ins Bett, ein paar Positionen abgearbeitet und dann ist der Onkel bald soweit. Ich spritze A in den Hals, sitze dabei wieder auf dem Tischchen, sie kniet vor mir und ist artig. E assistiert an den gewünschten Stellen.

    Die beiden sind echt der Hammer, optisch, technisch und menschlich. Super.

     

     

    Auch interessant: FAQ – Oft gestellte Fragen und Antworten rund ums Thema „Sex im Ausland“

    Über 100 immer wiederkehrende Fragen werden hier beantwortet… sicher ganz interessant und hilfreich für den einen oder anderen. Die Seite wird ständig weiter ausgebaut!

    Bitte verlinkt diese Seite weiter, damit möglichst viele allein reisende Männer Antworten auf ihre Fragen bekommen!!!

     

    Pretty Girls in Pattaya