Travel-Funblog – Sexurlaub für Singlemänner

Reiseblog für Singlemänner, Sexurlaub Karibik, Asien, Afrika, Südamerika

  • Abonnieren



  • Meta

  • Erotikurlaub in Afrika: Gambia

    Erstellt von Admin am Samstag 6. Juni 2015

    Nach dem Pool gebe ich ihr 1500 und schicke sie mit dem Taxi nach Serekunda, dort ist ihr „Salon“ auf dem Markt.

    Abends ist sie wieder da, nun mit langen Haaren, kurz fand ich fast hübscher, was ich ihr natürlich nicht sage. Schon erstaunlich, wie sehr anders sie mit der neuen Frisur aussieht. Aber die Mädels wechseln hier ja ständig die Frisuren, und mehr als einmal habe ich eine Torte deswegen nicht gleich wieder erkannt.

    Sie macht es mir wieder sanft mit dem Mund. Bei der Tante brauche ich nichts einzuwerfen, ich bin auch so ständig geil. Muss sie nur ansehen oder anfassen. Also lass ich die Pillen mal weg. Es bestätigt sich wieder, Sex findet im Kopf statt. Steh ich hingegen auf eine Tante nicht, kann ich einwerfen, was ich will, es geht entweder gar nicht, oder nur verkrampft.

    Sanft fange ich mit den rhythmischen Bewegungen an. Ich bin nun bis zum Anschlag in ihr. Dadurch, dass sie immer noch mit dem Hintern auf dem Kissen liegt und mir so ihr Becken entgegenstreckt, kann ich ihr geben, was ich habe. Wir vögeln bestimmt noch mal eine halbe Stunde, mein Rohr steht wie Eisen. Ich schwitze wie ein Schwein, denn die Aircon hatte ich ausgeschaltet, als ich leckend vor ihr kniete, sie blies mir genau auf den Rücken. Es ist schön. Ich drehe sie auf die Seite, die Hüfte bleibt auf dem Kissen. Ich nehme sie in die Schere, halte mich mit beiden Händen an ihrer oben liegenden Arschbacke fest und ziehe diese im Rhythmus meiner Stöße so weit an mich, wie ich kann.

    Als ich soweit bin, ziehe ich ihn natürlich raus und mache ihr innerhalb von Sekunden klar, was ich nun erwarte. Sie gehorcht und lutscht mir ihren Saft von der Rübe, als ich mich wichsend in ihrem Mund verströme…